LAD | ITA | DEU | ENG
Literaturwanderung

Spaziergang durch die Steinerne Stadt am Sellajoch

mit Ingrid Runggaldier

Während der Wanderung am Fuße des Langkofels zur Comici-Hütte erzählt uns Ingrid Runggaldier von den ersten Reisenden und Alpinisten, die die Dolomiten entdeckten und uns schriftliche Werke von historischem und literarischem Interesse hinterlassen haben. Sie spricht davon, wie sich der Blick auf die Berge sowohl der Reisenden als auch der Talbewohner verändert hat, von den Lebensbedingungen der Menschen in den ladinischen Tälern und von der Entstehung einiger Bergnamen.
Charles Latrobe, John Murray, Ludwig Steub, Josiah Gilbert y George Cheetham Churchill, Amelia Edwards, Lizzie Tuckett, Margaret Morley, Alice Shalek, Richard Huldschiner, Emilio Comici, Ettore Castiglioni, Mary Varale sind nur einige der Persönlichkeiten, die wir auf dieser Wanderung näher kennen lernen.

Termin: Samstag, den 18. Juni 2022
Uhrzeit: 9:30–14:00 Uhr
Treffpunkt: Fahrt mit Linienbus zum Sellajoch, hin und retour
Abfahrt: 8:29 Uhr St. Ulrich/Antoniusplatz, 8:47 Uhr St. Christina/Dosses, 8:56 Uhr Wolkenstein/Nives;
Ankunft Sellajoch um 9:23 Uhr
Rückfahrt: 14:02 Uhr Schutzhaus Sellajoch
Kleidung und Ausrüstung: gute Wanderschuhe, warme Kleidung, Getränk
Sprache: Ladinisch, Deutsch und Italienisch, je nach Teilnehmer*innen
Teilnahmegebühr: 10 € (Busfahrkarte nicht inbegriffen)
Infos und Einschreibung: Museum Gherdëina, innerhalb 17.06.2022 um 12 Uhr
T 0471 797554, info@museumgherdeina.it

Wanderer am Fuße der Geisler, 1895. Foto Emil Terschak, Archiv Museum Gherdëina.
Wanderer am Fuße der Geisler, 1895. Foto Emil Terschak, Archiv Museum Gherdëina.
Der aus Wien gebürtige Bergführer Emil Terschak inskribierte sich an der Münchner Akademie im selben Jahr wie der Grödner Kunstmaler Josef Moroder Lusenberg und führte ab 1894 einige Jahre lang ein Fotoatelier in St. Ulrich, Haus Rosenheim, heute Cësa Rusina. Mehr dazu im Artikel auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Emil_Terschak